Sterbekasse für das Kirchspiel Satrup

Sterbekasse für das Kirchspiel Satrup

DER VORSTAND

Vorsorge für den Sterbefall

 

Gut, wenn alles geregelt ist – den letzten Weg planen –

 

Viele Menschen denken nur ungern an das eigene Lebensende. Dieses trifft vor allem bei jüngeren Menschen zu. Doch frühzeitige Vorsorge entlastet und schafft Sicherheit.  Daher sollte schon zu Lebzeiten dafür gesorgt werden, dass im Sterbefall nicht die Hinterbliebenen die Kosten für eine Beisetzung übernehmen müssen. Die Krankenkassen haben bereits  seit 2004 ihre Leistungen im Sterbefall eingestellt. Mit dem Abschluss einer Sterbegeldversicherung haben sie die Möglichkeit im Sterbefall den Hinterbliebenen nicht vor einem unlösbaren Problem zu stellen. Erst im Sterbefall – und nur dann – wird gegen Vorlage der Sterbeurkunde die Auszahlung vorgenommen.

Die Sterbekasse für das Kirchspiel Satrup ist eine von vielen Sterbekassen in der Bundesrepublik Deutschland die vor über 85 Jahren gegründet wurde und heute noch über 480 Mitglieder stark. Sterbekassen bieten die Möglichkeit Versicherungsabschlüsse zu tätigen um die anstehenden Beerdigungskosten in einem einigermaßen erträglichen Rahmen für die Hinterbliebenen zu halten. Nach Angaben des Bundesverbandes der Bestattungsunternehmen liegen bei realistischer Betrachtung die Kosten einer Bestattung zwischen 3000 – 7000 € oder noch höher.

Nutzen Sie die Gelegenheit für sich selbst oder auch für ihre/n Ehepartnern, Lebensgefährten oder Kinder eine entsprechende Vorsorge zu treffen. Nach unserem Ermessen ist gerade eine gegenseitige finanzielle Absicherung für den Sterbefall sinnvoll.

Die derzeitige Beitrags- und Leistungstabelle (Beitragstabelle Tarif C 2017) gibt dem oben angegebenen Personenkreis die Möglichkeit  Mehrfachversicherungen bis zum 10-fachen Abschluss im Tarif C zu tätigen. Angemeldete Kinder im Tarif C sind bis zum vollendeten 13. Lebensjahr beitragsfrei mitversichert. Ab dem 14. Lebensjahr beginnt beim Verbleib  in der Sterbekasse die beitragspflichtige Zeit.  Auch für die Zeit der beitragsfreien Mitgliedschaft wird ein Sterbegeld gezahlt.  Die Beiträge sind bis zum Tode, längstens bis zum vollendeten 85. Lebensjahr zu zahlen.

Ein Abschluss für eine Person im Alter von 19 – 23 Jahre kostet im Jahr 54 € bei einer 10-fach Versicherung, somit wird im Sterbefall 3000 € Sterbegeld gezahlt.

Einheitlich wird mit Genehmigung der Mitgliederversammlung vom März 2008 ein Sterbegeld in Höhe von 300 € gezahlt ( einfacher Tarifabschluss ). Gemäß einem vorliegenden versicherungsmathematischen Gutachten vom 12.12.2013 wird im Sterbefall bei einem beitragspflichtigem Mitglied ein Gewinnzuschlag in Höhe von 40 € je Versicherungseinheit gewährt. Dieser Gewinnzuschlag ist garantiert bis zum 31.12.2018.

Weitere Einzelheiten zu der Beitrags- und Leistungstabelle erfahren Sie von den Ansprechpartnern.

 

Ihre vertrauensvollen Ansprechpartner der Sterbekasse für das Kirchspiel Satrup:

 

1. Vorsitzender                                                                                

Johannes Petersen, Mauenholzer Weg 3, 24986 Mittelangeln, Tel. 04633 – 513 o. 966705, Mobil: 0177 - 1916801, Mail    

 

                             

 2. Vorsitzender 

Horst – Karl Hansen, Schleswiger Str. 35, 24986 Mittelangeln, Tel. 04633 - 351010

 

Kassenwart

Gerd Schöning, Bgm-Truelsen-Weg 16, 24986 Mittelangeln, Tel. 04633 – 383

 

Schriftführerin

Antje Hagen, Esmarkstr. 5, 24986 Mittelangeln, Tel. 04633 – 8661

 

Beisitzerin

Gerda Feil, Esmarkwesterfeld 2, 24986 Mittelangeln, Tel. 04633 - 1346

 

 

 

Johannes Petersen

Mauenholzer Weg 3
24986 Mittelangeln OT Satrup

Telefon (04633) 513
Telefon (04633) 966705

Telefax (04633) 966745

E-Mail E-Mail: